Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen
Umzug

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878

Meisterwerke der Romantik

in der Galerie Neue Meister Dresden
Spitzer, Gerd; Bischoff, Ulrich
Neuausg. 2012. 160 S. m. 50 Farbtaf., 90 Abb. 305 mm GEB
SCHIRMER/MOSEL


Die Kunst- und Residenzstadt Dresden war im frühen 19. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum für die Malerei der Romantik. Viele Künstler, die unsere Vorstellung von der deutschen Romantik prägten, haben sich zeitweise oder ihr Leben lang in Dresden aufgehalten und dort ihr Werk geschaffen allen voran Caspar David Friedrich, der sich 1798 in Dresden niederließ und bald zum Mittelpunkt eines illustren Kreises von Bewunderern und Schülern wurde. Angezogen von seinem Ruf als Erneuerer der Malerei, von der Schönheit der sächsischen Landschaft und Raffaels Sixtinischer Madonna in der weithin bekannten Gemäldegalerie, machten junge Künstler auf ihrem Weg nach Rom gerne Station in Dresden einige blieben, andere trugen die Ideen der Romantik als Deutschrömer oder Nazarener in die Welt.Gerd Spitzer, Oberkonservator an der Dresdner Galerie Neue Meister im Albertinum, stellt die weltberühmte Romantik-Sammlung des Museums in 50 ausgewählten Gemälden vor: Werke von Caspar David Friedrich, Johan ChristianDahl, Carl Gustav Carus, Georg Friedrich Kersting, Ludwig Richter, Carl Blechen, Friedrich Overbeck, Ferdinand Olivier, Julius Schnorr von Carolsfeld und vielen anderen sind hier ganzseitig und in Farbe abgebildet und werden in ausführlichen Beschreibungen erläutert. Biographien mit Selbstbildnissen bzw. Portraits der Künstler und ein Beitrag von Ulrich Bischoff, seit 1994 Direktor der Galerie Neue Meister, beschließen den Band.Dr. Gerd Spitzer ist Oberkonservator an der Dresdner Galerie Neue Meister und kuratierte u.a. Ausstellungen zu Christian Friedrich Gille, Ernst Ferdinand Oehme, Ludwig Richter und Ferdinand von Rayski.Ulrich Bischoff, geboren 1947, Studium der Kunstgeschichte, Germanistik, Soziologie, Geschichte, Philosophie, Religionswissenschaft und Pädagogik in Tübingen und Berlin; 1989 - 1993 Referent für die Kunst des 20. Jh. an der Staatsgalerie moderner Kunst, München; seit 1994 Direktor der Gemäldegalerie Neue Meister, Dresden. Zahlreiche Veröffentlichungen in den Bereichen Klassische Moderne und Gegenwartskunst.

Öffnungszeiten

   
Türkenstraße 30:
Mo - Fr  9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 18.00 Uhr
   


Newsletter