Shop

Warenkorb
Erweiterte Suche

Aktuell

Neuerscheinungen
Umzug

Service

Veranstaltungen
Titelanfrage
Services

L.Werner

Kontakt / Lageplan
Geschichte
AGB / Impressum

L.Werner
Buchhandlung
seit 1878

Die Kunst, Chanel zu sein

Coco Chanel erzählt ihr Leben
Chanel, Coco Aufgezeichn. v. Paul Morand
6. Aufl. 2011. 279 S. m. zahlr. SW-Fotos. 21 cm GEB
SCHIRMERGRAF


"Einfachheit ist der Schlüssel jeder wahren Eleganz" - der Mythos Chanel nun auch im Kino mit Audrey Tautou in der Hauptrolle.Coco Chanel, die erste Unternehmerin, die mit Stil, Eleganz und eiserner Disziplin ein Weltimperium schuf, wusste, worauf es ankommt. Sie erfand das kleine Schwarze, schnitt alte Zöpfe ab und lebte vor, dass es großen Spaß macht, selbst Geld zu verdienen.Gabrielle Chanel, genannt Coco, 1883-1971, verbrachte ihre Kindheit als Halbwaise bei ihren Tanten in der Auvergne, bis sie als junges Mädchen davonlief. Ihre Beziehung zu dem wohlhabenden Engländer Boy Capel, der ihr einen Hutsalon in der Rue Cambon vorfinanzierte, stand am Anfang ihrer beispiellosen Karriere als Unternehmerin. Innerhalb von nur 15 Jahren hatte Coco Chanel ein Modeimperium aufgebaut; nach dem Zweiten Weltkrieg feierte sie damit ein großes Comeback, das bis heute andauert. Die Gespräche im vorliegenden Band wurden 1946 von Paul Morand während eines gemeinsamen Aufenthalts in der Schweiz aufgezeichnet; sie erschienen erstmals 1976 in ParisPaul Morand, 1888 in Paris geboren, wurde mit 24 Jahren Botschaftsattachee in London, mit 29 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Roman. Dem mondänen Leben verschrieben, arbeitete er während der deutschen Besatzung für die Vichy-Regierung, die ihn 1943 als Botschafter nach Bukarest sandte. Nach dem Krieg musste er demissionieren. Seine Kollaboration geriet schließlich in den Hintergrund und er wurde 1968 in die Academie francaise gewählt. Er starb 1976 in Paris

Öffnungszeiten

   
Türkenstraße 30:
Mo - Fr  9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 18.00 Uhr
   


Newsletter